{$bannertitle}
RSS-FeedSchreibenSeite drucken
Hilfe
Startseite       Pfad:  / Sport / Vereinspauschale

Neue Hinweise zur Vereinspauschale 2021

Auch im Jahr 2021 verdoppelt der Freistaat Bayern im Rahmen der Vereinspauschale die Zuschüsse an Sport- und Schützenvereine.
Weiter gibt das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration bekannt, dass die Vereine eine Fristverlängerung zur Abgabe der Antragsunterlagen bis zum 6. April 2021 erhalten.

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat jüngst bekannt gegeben, dass die Sport- und Schützenvereine auch 2021 die doppelte Vereinspauschale erhalten werden.

Weiter gibt es für die Sport- und Schützenvereine, die dem Bayerischen Landes-Sportverband e.V. (BLSV), dem Bayerischen Sportschützenbund e.V. (BSSB), dem Bayerischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V. (BVS Bayern) oder dem Oberpfälzer Schützenbund e.V. (OSB) angehören, nachträgliche Erleichterungen bei der Beantragung der Vereinspauschale:

  • Für im Jahr 2021 gestellte Anträge auf Vereinspauschale wird auf das Erfordernis eines Jugendanteils in Höhe von 10 Prozent verzichtet, wenn der Verein die Voraussetzung im Jahr 2019 (für die Beantragung der Vereinspauschale 2020) noch erfüllt hat.
  • Sofern ein Verein auch das Mindest-Ist-Aufkommen von 70 Prozent des Soll-Aufkommens aufgrund der Corona-Pandemie nicht erreicht, kann alternativ das Ist-Aufkommen des Jahrs 2019 herangezogen werden. Dies gilt nicht, wenn das Beitragsaufkommen durch vom Verein selbst gewählte bzw. verursachte Beitragsermäßigungen oder -freistellungen nicht erreicht wird.
  • Weiter sollen für die Berechnung der Vereinspauschale im Jahr 2021 aufgrund der Mitgliederrückgänge in Vereinen während der Pandemie nach dem Günstigkeitsprinzip alternativ die zur Gewährung der Vereinspauschale 2020 ermittelten Mitgliedereinheiten herangezogen werden, die durch die Anrechnung der Vereinsmitglieder (Erwachsene und sonstige Mitglieder) erzielt wurden, sofern deren Anzahl höher als bei der aktuellen Antragsprüfung ist. Diese Regelung bezieht sich nicht auf die durch Übungsleiterlizenzen erwirtschafteten Mitgliedereinheiten.

Entgegen teils anderslautender Andeutungen weist das Ministerium darauf hin, dass die Bagatellgrenze bestehen bleibt. Sollten Vereine in der Stadt Landshut im Hinblick auf diese Erleichterungen nun doch die Fördervoraussetzungen erfüllen, können diese Vereine die Antragsunterlagen noch bis zum 6. April im Rathaus der Stadt Landshut in der Altstadt einreichen. Hierbei handelt es sich um eine Ausschlussfrist.

Vereinspauschale - Förderung des außerschulischen Sports

Der Freistaat Bayern fördert die Sport- und Sportschützenvereine im Rahmen der sogenannten Vereinspauschale.

Grundlage der Förderung sind die Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen des Freistaats Bayern zur Förderung des außerschulischen Sports (Sportförderrichtlinien).

Die Sport- und Sportschützenvereine mit Vereinssitz im Stadtgebiet Landshut können die Vereinspauschale bei der Stadt Landshut (Hauptamt - Organisation und Sport) beantragen.

Die Vereine müssen dabei bestimmte Fördervoraussetzungen erfüllen. Diese können den Richtlinien entnommen werden.

Die Höhe der Förderung ergibt sich aus der Anzahl der Mitglieder (Erwachsene, Kinder und Jugendliche) sowie der anerkannten Übungsleiter/-innen im Verein.

Der Antrag muss in ausgedruckter Form (Papierform) mit der rechtsverbindlichen Originalunterschrift des vertretungsberechtigten Vereinsvorstandes sowie mit allen dazugehörigen Übungsleiterlizenzen und den Anlagen zum Antrag bis spätestens 1. März 2021 bei der Stadtverwaltung Landshut (Hauptamt - Organisation und Sport - Altstadt 315, 84028 Landshut) oder bei der Deutschen Post bzw. einem lizensierten Postdienstleister (Datum des Poststempels entscheidend bzw. Einlieferungsbeleg) vorliegen.

Später eingehende Anträge können keine Berücksichtigung mehr finden, da es sich um eine Ausschlussfrist handelt.

Darüber hinaus dürfen wir auf folgendes hinweisen:

  • Es wird nochmals explizit darauf hingewiesen, dass die eingereichten Übungsleiterlizenzen auch tatsächlich im Sportbetrieb des Vereins eingesetzt worden sein müssen.
  • Alle Lizenzen, die von 1. März 2020 bis zum Stichtag 1. März 2021 eingesetzt waren, werden in die Förderung einbezogen.
  • In der Anlage "Lizenzliste" sind die für die Vereinspauschale relevanten Übungsleiterlizenzen aufgelistet.
  • Ausnahmsweise können alle Lizenzen, die nach dem 1. März 2020 ablaufen, auch ohne eine Fortbildung bzw. Verlängerung noch für die Beantragung der Vereinspauschale 2021 als gültig angesehen werden.
  • Neu: Ab dem Jahr 2021 werden auch die sog. „Zusatzlizenzen“ teilbar, d.h. sie können hälftig auf zwei Vereine aufgeteilt werden.

Antragsformulare zur Vereinspauschale

Auszug aus den Richtlinien

Sportförderrichtlinien des Freistaat Bayern zur Vereinspauschale

Sportförderrichtlinien der Stadt Landshut zur kommunalen Jugend- und Übungsleiterförderung

Übungsleiterlizenzen im Überblick

Weitere Dienste

Ansprechpartner

Sportbeauftragte der Stadt Landshut

Sabrina Högl
Altstadt 315
84026 Landshut
Tel.: 0871 - 88 14 55
Fax: 0871 - 24 57 0
E-Mail